Lasermedizin
Bei vielen Beschwerdebildern können
alternative Behandlungsmethoden hilfreich sein.

Akupunktur

Akupunktur ist eine sehr alte und weltweit sehr häufig angewandte Heilmethode.
Sie greift regulierend und unterstützend in die Körperfunktion ein und harmonisiert eine
gestörte Balance der im Körper wirkenden Kräfte.

Einige Erkrankungen, die gut auf eine Akupunktur-Behandlung ansprechen:

· Schmerzzustände bei:
    · Migräne
    · Gesichtsschmerz
    · Trigeminusneuralgie
    · Spannungskopfschmerz
    · HWS- Syndrom
· häufige Infekte
· Nasennebenhöhlenentzündungen
· Allergien:
    · Heuschnupfen
    · Katzen- und Nahrungsmittelallergie
      (auf ein Nahrungsmittel)
· Mandelentzündungen mit Mundgeruch
· Ohrgeräusche
· Suchterkrankungen (Nikotin)
· depressive Verstimmung, Konzentrationsstörungen,   Schlafstörungen
Die Wirkrichtungen der Akupunktur sind:


· schmerzlindernd
· immunmodulierend
· abschwellend
· durchblutungsfördernd
· vegetativ regulierend
· psychisch ausgleichend

Zur Anwendung gelangen die Ohr- und Körperakupunktur. Die Sitzungen finden im
Liegen statt und die Ruhe- und Einwirkphase dauern 20 min.
Der Regelfall stellt 10 Sitzungen, 2x wöchentlich dar.
Nach der Akupunktur ist eine häusliche Ruhepause zu empfehlen.

Anti – Aging durch Verbesserung der Kopfdurchblutung

Eine Verbesserung der Kopfdurchblutung ist erreichbar durch eine spezielle kreisförmig
um die Schädelperipherie gelegte Kopfakupunktur.
Erreichbar ist damit eine Verbesserung der Grundbefindlichkeit, der geistigen Wachheit,
der allgemeinen Stimmung, des Schlafes und auch des Hörens, d. h. des „Verstehens“!

In die gleiche Wirkrichtung zielen auch die Verfahren :
· Infusionstherapie für den Hirnstoffwechsel
· Sauerstofftherapie (HOT)
· Ultraviolettbestrahlung des Blutes (UVB)

zurück zur Übersicht